Kategorie-Archiv: Garten

Kartoffeln

Ende Winter hatte ich einen kleinen Sack Kartoffeln gekauft, und ich hatte die Sorte ausgewählt, weil sie „Vivaldi“ heisst. Sie schmeckten auch sehr gut, aber ich habe sie nicht besonders schnell aufgebraucht. Im April blieben noch vier kleine Kartoffeln im Sack, und diese hatten breits lange Triebe.
Was macht die kluge (ehemalige) Bäuerin damit? Natürlich, neue Kartoffeln! Auf dem Balkon stand ein grosser Topf, in dem ich letztes Jahr einen Lavendelbusch hatte, der den Winter leider nicht überlebt hat. Lavendelreste auf den Kompost, etwas neue Erde in den Topf und eine der Kartoffeln darin verbuddeln, das war im Nu gemacht. Und nur wenige Tage später guckten bereits die ersten grünen Spitzen aus der Erde. Vier Wochen später, gegen Ende Mai ist es bereits eine stattliche Kartoffelstaude. Ich bin gespannt, wann ich die ersten Gschwellti essen kann! (Gschwellti = Pellkartoffeln)

IMG_0622
Im Topf „Pot-a-toes“

Aber es kann natürlich nicht nur bei einer einizigen Kartoffelpflanze bleiben. Am 20. Mai, also vor einer guten Woche, war der Junge bei mir und hat mir tüchtig im Gemüsegarten geholfen. wir haben miteinander vier Reihen dieser Knollen gesetzt, ich hatte inzwischen noch einen Sack rote Saatkartoffeln besorgt, und es blieben ja noch drei Vivaldi, von denen zwei sogar genug Keime hatten, dass ich sie halbieren konnte. Es war dann die ganze Woche sehr heiss und trocken, und heute früh fand ich die ersten Triebe im Gartenbeet. Und eben vorhin ging der ersehnte Gewitterregen nieder. Es wird gedeihen!

IMG_0648
Im Garten

 

Endlich!!

Endlich ist es etwas wärmer und freundlicher geworden. In den Blumenbeeten tut sich etwas! Die ersten Krokusse und die Mini-Osterglocken blühen und ich habe die ersten Bienchen gesehen. Dem Waldrand entlang blüht der Huflattich und die Robins  sind da. Man hört die Wildgänse und sieht sie in grossen V-Formationen gegen Norden ziehen. Ich sitze am Nachmittag auf der Laube in der Sonne. Wunderbar!

Krokus

Ostergloeckchen