Verbesserungen

img_1464

Ich lerne kleine Tricks, die das Spitalleben erträglicher machen. Zum Beispiel habe ich herausgefunden, dass ich das Brot zum Frühstück ungetoastet verlangen kann. Es ist zwar immer noch Schaumgummi, aber in der kleinen Etagenküche ist ein Toaster,  den ich benutzen kann, und da eine der ausserordentlichen Freundinnen mir frische Himbeeren mitgebracht hat, ist das Zmorge nun echt fein!

Das Beste aber ist, dass man nun davon redet, mich heute Nachmittag hier rauszuwerfen!

4 Gedanken zu „Verbesserungen“

  1. Oh jeee Fränzi würd dir gärn Gipfeli usebache feine Anke u Confi derzue serviere u äs feins Zmorgeei…. das halt ersch we duwieder dehei bisch…. Gueti Besserig u e kuebe Knuddel

  2. Das ist ja gut, dass sie dich hinauswerfen wollen hoffentlich
    nicht in den Schnee.
    Ein lieber Gruss von Kilberts. Sie fragen immer mach dir.
    Alles liebe und Gute und auf wiederhören Vati

  3. Liebe Franziska, jeden Tag „Schaumgummibrot“ (Toast) verleidet allen Schweizern. Ein gutes „Schwarzbrot oder Ruchbrot“ wie wir es kennen, ist unübertrefflich! Backst Du dein Brot zu Hause selber? Gute Besserung und liebe Grüsse!

Kommentare sind geschlossen.